Freitag, 17. Juni 2016

Mini Decki - Neue Koordinatorin gesucht

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Mini Decki-Mitglieder,
es ist ruhig geworden in dieser Gruppe und ich möchte dazu folgende Zeilen schreiben:

Ich habe lange, sehr lange überlegt, wie ich mit dem Projekt weitermachen kann oder soll oder überhaupt möchte. Dieses Jahr ist wohl das Jahr zum loslassen, überdenken, was noch passt und was erneuert bzw. niedergelegt werden soll. Was macht mir noch Spaß und was sollte ich besser gehen lassen? Das Projekt "Mini Decki" hat einige Ressourcen von mir gefordert. Des weiteren benötigt es wirklich 100%ige Aufmerksamkeit und neben meiner Tätigkeit in der EDV-Beratung und meinem ausgefüllten Privatleben mit einigen Reisen und einem zweiten Heim in Puchberg am Schneeberg, ist es nicht mehr machbar. Auch die Kommunikation mit den hiesigen Organisationen gestaltete sich immer schwierig und zum größten Teil musste ich immer wieder anklopfen. Ich hatte es mir vielleicht leichter vorgestellt. Auf der anderen Seite gab es schöne Momente und auch Begegnungen mit Menschen, die sich ebenfalls für das Projekt stark engagiert haben.

Aber nun der vielen Worte genug....

Es ist Tatsache, dass ich die Koordination in Österreich nicht mehr aufrecht erhalten kann. Es tut mir leid, diese Entscheidung treffen zu müssen - aber es ist einfach für mich nicht mehr möglich, ein gutes Bild für das Projekt nach Außen zu senden.

Gleichzeitig möchte ich hier anfragen, ob jemand die Koordination in Österreich übernehmen möchte. Wenn ja, so sende bitte eine Nachricht an meine Emailadresse minideckioesterreich@gmail.com.

Ich danke allen für die Hingabe und die liebevoll gefertigten Decken, die wir bis jetzt an die Flüchtlingskinder verteilen konnten. Auch für das in mich gesetzte Vertrauen bin ich dankbar, insbesondere von Simone Maurer-Weber aus der Schweiz. Sollte ich Personen enttäuscht haben, so war das nicht meine Absicht.

Alles Liebe
Andrea

Mittwoch, 20. Januar 2016

Rückblick, Danke und Blick nach vorn



Es tut sich wieder etwas bei Mini Decki-Österreich. Gestern hatte ich einen liebevollen Schriftverkehr mit der Caritas, die mir ihre Unterstützung nach Kontakten angeboten hat. Von dort bekomme ich Adressen von Einrichtungen, wo unsere Decken benötigt werden.....


und....

es bahnt sich eine Mini Decki-Filiale in Neulengbach an. Ich habe dazu Kontakt mit Barbara Bach - sie möchte in ihrem Umfeld die Kuscheldecken verteilen. Eine andere kleine Filiale habe ich ja auch schon mit Bille Schauer in Oberösterreich, die in 2015 sehr fleißig Mini Deckis für ihr Umfeld genäht hat. Von ihr gab es auch einen Beitrag in der Patchwork Gilde und von dort habe ich auch einen neuen Kontakt mit einer Dame aus Perchtoldsdorf, die wiederum in einer Patchworkgilde in Baden ist..... so vernetzt sich das alles. Nicht zuletzt möchte ich auch Anneliese Kitzkatz und mit lieben Worten danken, da sie auch so viele schöne bunte Kuscheldecken genäht, diese mir zum einen übergeben und zum anderen in ihrem Umfeld verteilt hat. Aber eigentlich gibt es noch viel mehr fleißige Hände..... und ich freue mich auf ein weiteres liebevolles tun.

Ein Dankeschön geht auch an Sabine Kleinhagauer - von ihr habe ich im vorigen Jahr Innenleben für die Mini Deckis gespendet bekommen und sie hat einen Spendenaufruf bei IKEA Vösendorf gemacht, wo noch ein Einkaufswagen voller schöner Sachen auf mich wartet. Ich bin sehr berührt, dass wir das haben dürfen.

Wenn ich das alles so reflektiere, dann waren wir in 2015 sehr fleißig unterwegs und ich sehr ein weiteres liebevolles Mini Decki Jahr 2016 vor uns.

Ich freue mich auch auf ein Feedback, wenn ihr z.B. Decken verschenkt habt. Es geht mir dabei nicht um Personenbilder und wenn dann nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der betroffenen Personen. Aber vielleicht gibt es ja auch zu der Übergabe etwas zu erzählen. Dann lebt unser Mini Decki-Blog.


....und erzählt von unserem Projekt....

Alles Liebe

Andrea

"Lächle Deinem eigenen Herzen zu und sei mit
 Deinem Lächeln das Licht für Andere."

Dienstag, 19. Januar 2016

Mini Decki im Jahr 2016


Das Jahr 2016 habe ich ruhig begonnen und unter dem Zeichen gesetzt, daß ich mich in diesem Jahr um mich und meine Partnerin sorge.

Das Projekt Mini Decki-Österreich wurde im August 2015 ins Leben gerufen und schnell war es mit viel Leben und Aktivitäten gefüllt, die neben meinem Vollzeitberuf und meiner Yogalehrer-Tätigkeit Platz genommen haben.

Fleißige und motivierte NäherInnen in den einzelnen Bundesländern haben zum Herzens-Projekt "Mini Decki" mit viel Engagement beigetragen. Dafür möchte ich mich heute erst einmal von Herzen bedanken. Ohne euch wäre das alles nicht möglich. Alle Decken wurden mit viel Liebe genäht und ich selbst kann sagen, wieviel Arbeit hinter einer Decke stecken kann. Wir haben sogar Quilterinnen in unserem Netzwerk, die einfach kleine Kunstwerke nähen.


Meine Person als Initiatorin dieses Projekts in Österreich war im letzten Jahr viel mit Administration und Kontaktaufnahmen sowie der Lieferung der Decken betraut. Es wurden Flyer und Karten sowie das Label entworfen und vom eigenen Budget gekauft. Daneben habe ich - da die Nachfrage groß war - selbst Decken genäht. Am Ende 2015 waren meine Ressourcen (körperlich, geistig und auch finanziell) an ihre Grenzen geraten und so habe ich in Liebe beschlossen, ein wenig Ruhe in diesem Projekt zu geben.

Wir werden das Mini Decki-Projekt in Österreich gern weiterführen - es geht jedoch um das Tempo und dann in weiterer Folge auch um die bewusste und liebevolle Kommunikation. Es wird immer Flüchtlingskinder- und Babys geben, die wir beschenken können - davon bin ich überzeugt.



Auch darf man sich nicht vorstellen, dass große Organisationen schnell auf Anfragen antworten - oft dauert es lange oder es kommen keine Antworten. Ich habe mich daher auch an Einzelpersonen und kleine privaten Gruppen gewandt. Ich habe für mich entschieden: Ich muss nicht tausende von Decken verteilen - und ich könnte es auch nicht.

Ich wünsche mir, dass wir 2016 in aller Liebe dieses Projekt weiterführen und uns das weite Feld in Österreich dieses Herzens-Projekt unterstützt. Wenn Du unser Projekt unterstützen möchtest oder auch Decken für ein Flüchtlingskinder benötigst, so freue ich mich auf Deine Nachricht. Bitte habe Verständnis, wenn ich nicht immer sofort antworten kann. Fertige Decken kannst Du gern an mich senden, oder - wenn Du Flüchtlingsfamilien mit Kindern kennst - auch gern gleich weitergeben. Vielleicht kennst Du auch selbst kleine Gruppen, wo Flüchtlingsfamilien unterstützt werden.




Alles Liebe

Andrea Kaler-Stefaniak






"Lächle Deinem eigenen Herzen zu und 
sei mit Deinem Lächeln das Licht für Andere."

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Christkind und Mission Mini Deckis

Ich habe Christkind gespielt und im Karwan Haus der Caritas (Blindengasse 44, 1080 Wien) das Geschenk für Tamila abgegeben. Es handelt sich dabei um eine Aktion der Caritas, wo Kinder und auch Erwachsene Wünsche an das Christkind schreiben, die man dann erfüllen kann.

Und selbstverständlich darf dann auch die Herzensmission der Mini Deckis nicht fehlen. Ich habe ein paar liebevoll genähte Mini Deckis, die bei mir daheim auf ein Baby oder Kleinkind warteten, auch gleich mitgenommen. Die Leiterin des Karwan Hauses hat sich sehr sehr gefreut, da es auch schwangere Frauen im Haus gibt und vielleicht noch vor Weihnachten ein Baby auf die Welt kommt. 

So werden die Mini Deckis auch gleich ein schönes Geschenk vom Christkind für die Kinder im Karwan Haus.

Ich wünsche euch allen eine geruhsame Vorweihnachtszeit. Es ist die Zeit der Einkehr und Ruhe. 


Auch in unserem Herzensprojekt kehrt ein wenig Ruhe ein, um dann - wenn das Licht zurückkehrt - wieder durchzustarten.

Ich schicke allen eine liebe Umarmung. Wir haben in diesem Jahr und in der kurzen Zeit bereits viel vollbracht - ich sage ein herzliches Danke. Ich wünsche mir für das Jahr 2016 auch viel Engagement und Herzenswärme für unser Projekt.






Mittwoch, 2. Dezember 2015

Artikel in der Patchworkgilde Austria



Sybille Schauer ist eine fleißige Näherin mit viel Herz und Engagement. Sie ist eine Patchworkerin und Mitglied der Patchworkgilde Austria (http://www.patchworkgilde.at). 

Sie hat in der Vereinzeitschrift einen Artikel über Mini Decki - Österreich geschrieben. Vielleicht können wir dadurch auch weitere MitnäherInnen für unser Herzensprojekt gewinnen.

Ich sage Danke und freue mich auf Anfragen.
 

Alles Liebe - Andrea

Montag, 23. November 2015

Mini Decki bei BERNINA




Die Nähmaschinenfirma BERNINA in der Schweiz hat vom tollen Projekt erfahren und war sofort begeistert. So wurde ein Blog-Beitrag verfasst und die Nähcommunity animiert da mitzumachen. Mehr dazu findest Du hier:

http://blog.bernina.com/de/2015/11/mini-decki/













 


Mini Decki-Österreich sagt Danke und freut sich auf eine weitere Vernetzung in unserem Herzensprojekt.

Montag, 9. November 2015

Mini Decki's nach Braunau






2 XL Pakete mit je 5 Kuscheldecken machten sich im November auf die Reise nach Braunau am Inn. Hier habe ich über die Hilfsorganisation ADRA (http://www.adra.at) einen lieben Kontakt erhalten.

Weitere Deckenanfragen für Flüchtlingskinder nehme ich gern entgegen.

Alles Liebe
Andrea

Freitag, 23. Oktober 2015

Kinderglück ...

Ich habe neue schöne Decken erhalten und so wie sie mir übergeben wurden, gehen sie gleich weiter auf die Reise. Wir dürfen einen süßen Buben - Yassef - 7 Monate aus dem Irak - beschenken. Das Foto darf ich auch posten und das mache ich mit erfülltem Herzen.



Und dann haben wir 3 Monate alte Drillinge einer syrischen Famlie und ein 2 Monate altes Mädchen einer afghanischen Familie, wo wir Kinderaugen zum leuchten bringen dürfen. Zur syrischen Familie mit den Drillingen möchte ich noch erwähnen, dass sie bereits 3 Kinder haben.

Ich bin dankbar und es erfüllt mein Herz. Ihr, die mich dabei unterstützt, seid so wertvoll - bitte macht weiter so in unserem Herzensprojekt.



Alles Liebe

Andrea & Sabina Kaler-Stefaniak

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Wie Kontakte entstehen....

Über Facebook habe ich Kontakt zu der Organisation "SADI - Social inclusion and Anti-Discrimination Institute" (www.sadi-austria.at) aufgenommen, die zu Spenden aufgerufen haben. Ich habe unser Herzensprojekt "Mini Decki" vorgestellt und schwupp hat sich sich auch schon eine liebe Stimme über eine persönliche Nachricht gemeldet - Anja Lubic. 



Die Organisation möchte eine alleinerziehende Mutter mit drei Kids (10-Monate altes Mädchen namens Stella Sheicho und ihre beiden Brüdern 8 und 10 Jahre alt),  mit einigen Sach- und Geldspenden unterstützen. Sie sind vor einiger Zeit aus Syrien nach Österreich gekommen.

Und wir sind mit den liebevoll genähten Mini Decki's dabei.... und das haben wir euch, die ihr so schöne Decken näht zu verdanken.




Jedes Kind soll eine Kuscheldecke bekommen
Alles Liebe

Andrea & Sabina Kaler-Stefaniak

Mini Decki - NEWS



Derzeit bekomme ich einige einzelne Anfragen, wo ich Mini Deckis verschicken darf. Das komt daher, dass ich auf Facebook aufmerksam lese und dann unser Herzensprojekt jeweils in die Gruppe einbringe. Dann werden die Menschen auf uns aufmerksam und schwupps darf wieder eine Decke auf die Reise gehen.

So langsam werden die Decken auch weniger, so freue ich mich, wenn ihr mir eure schönen fertigen Decken zusenden würdet. Innerhalb Wiens kann ich sie auch gern abholen, bzw. können wir uns wegen einer Übergabe treffen.

Wenn Du gern etwas spenden möchtest - wie z.B. die Myskgräs-Decke oder Stoff bzw. bunte Bettwäsche - so würden wir uns sehr darüber freuen. 

Derzeit werden alle Dinge für dieses Herzensprojekt aus unserem privaten Budget bezahlt. Ich bin immer sehr vorsichtig mit Spendenanfragen, aber es kann ja sein, dass im Netzwerk jemand etwas spenden möchte. Derzeit haben wir noch kein eigenes Spendenkonto.

Vielen Dank für euer Engagement.

Alles Liebe
 

Andrea & Sabina Kaler-Stefaniak



"May the long time sunshine upon you, all love surrounds you, and the pure light within you, guide your way on."

Baden "Haus der Frauen" - 16.10.2015








 







Letzten Freitag war ich im "Haus der Frauen" in Baden (www.menschen-leben.at) und habe liebevoll genähte "Mini Decki's" bei Karin Esberger abgegeben. 

Das ehemalige Johannesbad wurde zum "Haus der Frauen" umgewandelt und die Stadtgemeinde Baden hat hier ein betreutes Wohnprojekt für schutzsuchende Frauen und Kinder ermöglicht. In der ehemaligen Kurpension in der Johannesgasse 12 finden 45 - 70 schutzsuchende, allein reisende Frauen bzw. Frauen mit Kindern Platz. Sie haben Einzelzimmer mit einem Balkon, eine Gemeinschaftsküche und einen Gemeinschaftsraum, wo u.a. auch Deutsch unterrichtet wird. Das Haus wird 24 Stunden betreut und die Betreuerinnen schlafen ebenfalls im Haus. Frau Esberger selbst war von der Unterbringung der Frauen begeistert.

Derzeit hat das "Haus der Frauen" 6 Kleinkinder und sie erwarten in Kürze ein neugeborenes Baby.




Alles Liebe
Andrea & Sabina Kaler-Stefaniak